Schulgeld

Diakoneo KdöR verzichtet derzeit auf die Erhebung von einem privaten Schulgeldanteil. Dieser freiwillige Verzicht auf die Erhebung von Schulgeld ist abhängig von der Gewährung eines zusätzlichen Klassenzuschusses durch den Freistaat Bayern und gilt solange dieser von staatlichen Stellen finanziert wird.
Für den Schulbesuch entstehen folgende Kosten:

  1. Einmalige Verwaltungsgebühr
    (Rechnung erfolgt mit schriftlicher Schulplatzzusage): 70,00 €
  2. Einmalige Prüfungsgebühr: 100,00 €
  3. Exkursionen (verpflichtende Teilnahme): ca 150,00 €
  4. Bücher: ca. 200,00 €
  5. Religionspädagogisches Seminar: ca. 100,00 €
  6. Studienfahrt: ca. 300,00 €

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung bei Diakoneo orientiert sich an den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Bayern (AVR). Sie macht die Ausbildung für viele junge Menschen interessant.  

Ab 1. April 2020 beträgt die monatliche Ausbildungsvergütung:

in der 3-jährigen HEP-Ausbildung (24 Std./Woche):

  • im ersten Ausbildungsjahr: 993,92 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr: 1.050,72 €
  • im dritten Ausbildungsjahr: 1.102,82 €

in der 2-jährigen HEP-Ausbildung (16 Std./Woche):

  • im ersten Ausbildungsjahr: 662,61 €
  • im zweiten Ausbildungsjahr: 700,48 €


Vergütung nach der Ausbildung

Die Vergütung bei Diakoneo orientiert sich an den Arbeitsvertragsrichtlinien des Diakonischen Werkes Bayern.

Ab 1. April 2020 beträgt die monatliche Vergütung für Heilerziehungspfleger (Fachkräfte):
E8 / Stufe 1 (Einsteiger): 3.013,41 €; nach 12 Monaten Aufstieg in Stufe 2